Riehen für alle

Riehen ist das grosse, grüne Dorf, das wir alle schätzen. Riehen soll aber mehr sein: Ein Ort mit ausgezeichneten Schulen, mit einer ausgezeichneten Infrastruktur für Kinder und für Jugendliche, für Familien und ältere Menschen.

Als eine Gemeinde mit 20’000 Einwohnerinnen und Einwohnern wollen wir ein attraktives Riehen, das ein reiches kulturelles Angebot anbietet, ökologisch innovativ ist und mit einem verkehrsberuhigten Wohnumfeld eine hohe Lebensqualität bietet. Deshalb haben wir uns für das Naturbad engagiert und gegen den Durchgangsverkehr durchs Dorf und gegen den Suchverkehr in den Quartieren.

Riehen darf seine Politik nicht auf die Interessen weniger ausrichten. Deshalb haben wir erfolgreich gegen den Verkauf des K-Netzes, gegen die Schliessung der Poststelle im Niederholz oder die Privatisierung der Musikschule gekämpft.

Wir wollen ein Riehen für alle.

 

Rote Karte für die upc Cablecom in Riehen

(SP Riehen, 28. Februar 2016) Das deutliche Ja zur Kommunikationsnetzvorlage in Riehen freut die SP Riehen: Mit diesem Entscheid bestätigen die Riehenerinnen und Riehener die SP-Politik, die seit mehr als vier Jahren für ein K-Netz als öffentliches Netz kämpft. Von der upc Cablecom erwartet sie nun eine kooperative Haltung bei der anstehenden Umstellung. weiterlesen

 

 

3. April 2016

Veloverkehr: Sicherheit auch für Kinder

Die Fraktion der SP Riehen nimmt mit Befremden über die laufende Diskussion über die moderate Öffnung des Wenkenmattweges für VelofahrerInnen Kenntnis. Sie schlägt nun eine Sicherung der Bettingerstrasse für den Veloverkehr vor. weiterlesen

 

15. März 2016

UN-Nachhaltigkeitsziele: Riehen soll Verantwortung übernehmen

Als wohl einer der ersten Schweizer Gemeinden hat der Einwohnerrat in der Februarsitzung den Gemeinderat beauftragt, sich Gedanken zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele zu machen. SP-Einwohnerrat Martin Leschhorn äussert sich in der Fachzeitschrift MMS Bulletin zu den Hintergründen seines Anzuges. weiterlesen

 

15. März 2016

Sich ernsthaft für Sicherheit engagieren

Die Volksinitiative der SVP Riehen (die sogenannte Sicherheitsinitiative) verlangt vom Gemeinderat, dass dieser sich in Verhandlungen beim Gemeinderat für das bis Oktober 2015 geltende Betriebssystem der Polizweiwache in Riehen engagiert. In der Einwohnerratsdebatte vom 2. März 2016 unterstützte die SP Fraktion die Überweisung der Initiative zur Berichterstattung an den Gemeinderat – gerade weil es um die Sicherheit geht. Hier das Fraktionsvotum des SP Einwohnerrates Martin Leschhorn Strebel. weiterlesen

 

14. März 2016

Förderung erneuerbarer Energien: Grösseres Engagement gefordert

Mit einer Motion haben vor einiger Zeit verschiedene Parteien im Einwohnerrat versucht, die erneuerbaren Energien zu fördern. Mitinitiant dieses Anliegens war SP Einwohnerrat Roland Engeler. Die Motion musste an der Sitzung anfangs März leider begraben werden, was den Gemeinderat aber nicht davon abhalten darf weitere Wege zu prüfen. Wir dokumentieren Roland Engelers Votum dazu im Einwohnerrat. weiterlesen

 

 

 

 

Jetzt Mitglied werden

Kämpfe mit uns für ein gerechtes und innvotaves Riehen, ein weltoffenes Basel und eine solidarische Schweiz:
Beitrittsformular

Grossratswahlen 2016

Die Kandidierenden der SP Riehen

Susanne Fisch Amrhein, Sozialberatung Uni Basel
Sasha Mazzotti, Einwohnerrätin
Regina Rahmen, Einwohnerrätin
Franziska Roth, Gross- und Einwohnerrätin
Yasmin Yüksel, Junger Rat

Urs Bachmann, Gymnasiallehrer
Matthias Gysel, Einwohnerrat
Markus Kümin, AHV-Botschafter
Martin Leschhorn Strebel, Einwohnerrat
Roland Lötscher, Einwohnerrat
Paul Vogel, Juso